Kondolenzbuch

Wir trauern um unsere geliebte Mutter, Schwägerin, Schwiegermutter, Großmutter und Urgroßmutter Ingrid.

Ingrid hat sich mit ihrer geselligen und offenen Art einen großen Freundes- und Bekanntenkreis aufgetan. Mit diesem Online-Kondolenzbuch möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, ihre Anteilnahme auszudrücken oder Ingrid eine persönliche Botschaft auf ihren letzten Weg mitzugeben.
Auch wenn Sie Ingrid nicht persönlich kannten können Sie gerne den Hinterbliebenen eine Nachricht hinterlassen.

42 Gedanken zu „Kondolenzbuch“

  1. Lieber Andreas, lieber Oliver,

    zum Tode eurer Mutter unser aufrichtiges Beileid.
    Auch wir werden Ingrids unvergessliche Art vermissen.
    Wir wünschen Euch viel Kraft und denken an Euch.

    Harald & Claudia
    Paul & Sarah mit Carl

  2. Lieber Oliver,
    der Tod Deiner Mutter tut mir furchtbar leid! Ich wünsche Dir und allen Angehörigen viel Kraft und trotzdem Zuversicht.
    Florian

  3. Lieber Andreas, lieber Oliver,
    mit Erschütterung haben wir die Nachricht über Ingrids Ableben erhalten. Wir werden eure Mutter als fröhlichen, lebensbejahenden, offenen und hilfsbereiten Menschen in Erinnerung behalten.
    „Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.“ (Bertolt Brecht)
    An Ingrid werden wir noch sehr lange denken!
    In Gedanken sind wir bei euch.

    Mit herzlicher Anteilnahme
    Rüdiger, Katja, Manuel und Gabriel Gleisberg

  4. Lieber Oliver, lieber Andreas mit Familien,
    wir haben uns vor vielen Jahren kennengelernt. Ingrid und ich haben uns immer mal wieder getroffen, sei es beim „Lidl“ oder Gisela´s Geburtstagen, Ausflügen, auf der Kerwe usw. Wir konnten uns gut über die alten Zeiten und die Gegenwart unterhalten und hatten immer was zu lachen.
    Unsere persönlichen Begegnungen werden mir fehlen…..
    In Gedanken bin ich bei Euch und wünsche ganz viel Kraft.
    Eure Sonja Groh (die alte Fahrlehrerin)

  5. Liebe Familie Hahn,
    auch ich werde Ingrid am Mittwochvormittag in der Tafel vermissen.
    Mein herzliches Beileid.

    Ursula „Uschi“ Seiferling

  6. Lieber Oliver, lieber Andreas, liebe Familie,
    ihr habt einen geliebten Menschen verloren und ich möchte euch auch auf diesem Weg mein herzlichstes Beileid aussprechen. Eure Mutter war ein aussergewöhnlicher Mensch, gradlinig und lebensfroh, positiv, stark und sie hatte Freude am diskutieren. Ich habe auch ihre Kreativität und Interesse an allem Neuen bewundert sowie ihre Kraft, die schweren Krankheiten zu bekämpfen. Doch leider konnte sie diese letzte nicht besiegen.
    Als Freunde haben wir in den vergangenen Jahrzehnten unzählige, schöne Stunden zu viert und auch im größeren Kreise verbracht. Ich bin sehr dankbar für diese gemeinsame Zeit. Auch ich werde Ingrid sehr vermissen, sie war eine gute Freundin, die immer für mich da war. Ich tröste mich mit dem Gedanken, dass sie jetzt gemeinsam mit Rüdiger ihren weiteren Weg gehen wird.
    Doris Fettweis

  7. Liebe Angehörige,
    ich werde die norddeutsche Frohnatur sehr vermissen am Mittwoch Vormittag in der Tafel.
    Mein herzliches Beileid
    Waltraud Schatz

  8. Liebe Familie Hahn!

    Obwohl wir von Ingrids Erkrankung wussten, kam die Nachricht von ihrem Tod für uns doch sehr überraschend und hat uns sehr betroffen gemacht.
    Bei den jährlichen Semestertreffen in den letzten Jahrzehnten haben wir Ingrid als sehr interessierte, gut informierte und lebhafte, manchmal auch streitbare Gesprächspartnerin kennen- und schätzen gelernt. Hiermit sprechen wir Ihnen unsere herzliche Anteilnahme aus.
    Wir werden Ingrid vermissen!

    Hannelore und Karl Rinne

  9. Lieber Oliver, liebe Familie,
    unser ganz herzliches Beileid. Wir wünschen euch die notwendige Kraft in dieser schweren Zeit und denken an euch.
    Kerstin und Stephan Schosser

  10. Gekämpft – gehofft – und doch verloren!

    „Meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,
    flog durch die stillen Lande,
    als flöge sie nach Haus.“

    In herzlicher Anteilnahme
    Maria Schiller

  11. Lieber Andreas, lieber Oliver und Angehörige,
    mi Bestürzung haben wir diese traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen müssen, zumal Ingrid zwei Tage bevor sie ins Krankenhaus ging in einem Telefonat mit mir (Elisabeth) noch voller Optimismus war – wie immer.
    Wir werden sie und ihre gradlinige und von Fröhlichkeit geprägte Anwesenheit bei unseren jährlichen Semestertreffen vermissen.
    So können wir Ihnen aus der leider zur zeit notwendigen Distanz nur unsere aufrichtige Anteilnahme übermitteln.
    Bleiben Sie gesund!
    Elisabeth und Werner Saßerath

  12. Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
    Ein Mensch, der uns lieb war, ging.
    Was uns bleibt sind Liebe, Dank und Erinnerung
    Mit tiefstem Mitgefühl
    Harald und Gisela

  13. “ Die Dahingegangen bleiben mit dem Wesentlichen,
    womit sie auf uns gewirkt haben, mit uns lebendig
    solange wir leben.“
    (Hermann Hesse)

    In Verbundenheit in Ihrer Trauer

  14. Lieber Oliver, lieber Andreas,
    mit Entsetzen habe ich am Freitag vom Tod Eurer Mutter erfahren. Obwohl ich sie nach zwei Begegnungen im vergangenen Jahr nicht besonders gut gekannt habe, konnte ich schon bei diesen beiden Gelegenheiten erkennen, was für eine interessante, vielseitige und vor allem lebenslustige Persönlichkeit Ingrid war. In bleibender Erinnerung wird für mich das Foto mit dem Verkehrsminister(?) in Stuttgart sein, auf dem Eure Mutter Teil der nachgestellten Inszenierung des „Abbey Road“-Covers der Beatles aus dem Sommer ’69 war.
    Da sie auf mich einen für ihr Alter unglaublich vitalen Eindruck machte, empfand ich die traurige Nachricht als besonderen Schock.

    Ich wünsche Euch und Euren Familien in den kommenden Wochen und Monaten die nötige Kraft und innere Stabilität, mit dem Verlust Eurer geliebten Mutter umgehen zu lernen.
    Alles Gute

    Martin Britz und Familie

  15. Lieber Oliver, liebe Angehörige,
    sehr betroffen haben wir diese traurige Nachricht erhalten.
    Ihre stets optimistische Einstellung zum Leben, auch in schweren Zeiten, war eines ihrer Markenzeichen. Ihre heitere Art und die immer nach vorne gerichtete Einstellung zum Leben, das war Ingrid. So werden wir sie im Gedenken immer sehen.
    Ihnen allen gilt unsere aufrichtige Anteilnahme. Passen Sie gut auf sich auf in diesen schweren Zeiten.
    Günter und Christel Arncken

  16. „Jeder Mensch wird als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie. Ingrid war ein Unikat bis zu ihrem letzten Atemzug, unvergleichlich und unmöglich zu kopieren.“
    Wir trauern mit Euch, denn seit weit mehr als 50 Jahre waren wir gute Freunde und die räumliche Distanz hat daran nie etwas geändert. Wir erinnern uns gerne an die zusammen gelebte und erlebte Zeit und so wollen und werden wir Ingrid und auch Rüdiger in unserer Erinnerung und unseren Herzen behalten. Ihr habt unser uneingeschränktes Mitgefühl in dieser schweren Zeit
    Alles Gute
    Ute & Otto Metelmann

  17. Dear Oliver,

    My sincere condolences to you and your family and friends for your loss. Having list my own mother to cancer, I have there does sympathy for you.

  18. Lieber Oliver,lieber Andreas
    Wir haben viele schöne Erinnerungen an eure Mutter. Wir hatten noch so vieles mit ihr gemeinsam vor. Jetzt ist das alles nicht mehr möglich. Wir werden sie immer in guter Erinnerung behalten.
    Werner und Hannelore

  19. Liebe Familie Hahn, liebe trauernde Angehörige

    aufrichtige Anteilnahme zum Tod eurer lieben Ingrid.
    In Gedanken bin ich bei euch.

    Marietta Heinzmann

    Gute Menschen gleichen Sternen,
    sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen.

  20. „Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.“

    Liebe Angehörige,

    Ingrid hat auch bei mir immer ein Lächeln hervorgerufen, denn sie war ein freundlicher und hilfsbereiter Mensch.
    Ich wünsche euch viel Kraft in dieser schweren Zeit.

    Waltraud Steinhauser

  21. Liebe Familie Hahn
    Zum Verlust der lieben Mutter ,schicken wir viel Kraft für die dunklen Tage der Trauer.
    Von ganzem Herzen wünschen wir ,dass sich die schweren Tage bald in schöne Erinnerungen
    auflösen .

    Ingrid Offenbach & Herta Wetzel

  22. Liebe Familie Hahn,
    so viele Jahre haben Ingrid und ich uns mittwochs bei der Tafel gegenüber gestanden.
    Zusammen arbeiten, Geschichten erzählen, lachen – das ist nun leider vorbei.

    Ich wünsche Ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

  23. Ich kenne Ingrid als strahlende Person, mit der ich gerne bei der Tafel gearbeitet habe.
    Wir teilten das Schicksal Krebs.
    Und es macht mich sehr traurig, dass sie nun nicht mehr unter uns sein wird.

    Ich sende mein herzliches Mitgefühl
    Catherine Calogirou

  24. Man lebt zweimal:
    Das erste Mal in der Wirklichkeit,
    das zweite Mal in der Erinnerung.
    Honore‘ de Balzac (1799-1850)

    Herzliche Anteilnahme
    Pilar und Hans Pichler

  25. Lieber Andreas, lieber Oliver, liebe Familien Hahn,
    vor ca 10 Tagen durften wir mit Ingrid noch telefonieren. Sie war so frohgestimmt und verbreitete so viel Zuversicht, wollte uns in der Tafel wieder treffen, mit uns Kaffee trinken und in die Arbeit einsteigen.
    „Bis 80“, so ihr Wunsch, „helfe ich bei euch mit. Und dann will ich noch die neue Tafel sehen“.
    Beides war ihr leider nicht gegönnt.
    Es ist sehr schade, dass wir ihr in der jetzigen Zeit nicht das letzte Geleit geben können. In unseren Gedanken sind wir bei euch

  26. Die Tafel Walldorf trauert um Ingrid Hahn

    Ingrid hat als ehrenamtliche Helferin bei der Tafel seit 1994 in der Warensortierung mitgeholfen. Sie war eine sehr angenehme Mitarbeiterin und bei den Kolleginnen und Kollegen wegen ihrer Freundlichkeit geschätzt. Wir durften sie als eine lebensbejahende, humorvolle und herzliche Frau kennenlernen, die sehr gerne von ihrer Familie erzählte, vor allem von ihren Enkel- und Urenkelkindern. Auch sprach sie gerne über ihre Zeit im Ausland und ihre Reisen. Nun hat sie leider ihre letzte Reise angetreten, auf der wir sie mit unseren Gebeten begleiten.
    Die Tafel durfte ihre 2. Familie sein. Dafür sind wir ihr dankbar.
    Wir werden sie stets in Erinnerung behalten.
    Für die Vorstandschaft
    Hans Klemm

  27. Lieber Oliver, lieber Andreas!
    Es ist immer traurig und schmerzlich zu erfahren, dass eine gute Freundin verstorben ist und künftig nur noch in unseren Gedanken weiter lebt.
    Was uns bleibt sind die Erinnerungen an die gemeinsamen Urlaube und die gemeinsamen Erlebnisse. Ingrid wird immer einen Platz in unseren Herzen haben.
    Euch wünschen wir viel Kraft in dieser schweren Zeit.
    Karin & Jürgen Kamm

  28. Jeder Mensch wird als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie. Du warst ein Unikat bis zu deinem letzten Atemzug, unvergleichlich und unmöglich zu kopieren.
    Unser herzliches Beileid an die Familie
    Christiane und Isabelle Sauter

  29. Liebe Trauerfamilie,
    mein herzliches Beileid. Es ist für mich eine sehr sehr traurige und überraschende Nachricht. Viele Stunden haben wir in der Tafel zusammen gearbeitet und nette Gespräche geführt. Sie hinterlässt uns eine große Lücke. Ich wünsche euch allen für die nächsteZeit des Abschied nehmen’s viel Kraft.
    Simone

  30. Lieber Oliver,
    lieber Andreas,

    ich habe viele schöne Erinnerungen an eure Mutter. Lebenslustig, aufgeweckt, interessiert, warmherzig. Ich denke auch an wunderbare Studentenfeiern bei Oliver, bei denen Ingrid mitgefeiert und leckere gefüllte Rouladen gemacht hat.
    Unsere Gedanken sind bei euch.

    Alexander Scheidecker und Tanja Ardner

  31. Lieber Oliver, lieber Andreas,
    euch und euren Familien unsere herzlichste Anteilnahme zum unerwarteten Tod eurer lieben Mutter. Wir denken ganz fest an euch und wünschen euch viel Kraft in diesen schweren Tagen.
    Gerd und Karin Schade

  32. Lieber Oli, lieber Andreas,

    unser aufrichtiges und tiefes Beileid. Wir wünschen euch viel Kraft in dieser dunklen Zeit und denken an euch.

    Stephanie und Philipp Klarmann

  33. Lieber Andreas und lieber Oliver!
    Auch wir waren sehr betroffen über die traurige Nachricht bezüglich Ingrid, eurer Mutter. Seit unserem Zuzug nach Walldorf vor langer Zeit hatten wir freundschaftlichen Kontakt zu Ingrid und Ruediger! Viele angenehme und lustige Stunden haben wir nicht nur in Walldorf miteinander verbracht. Ingrid begeisterte mit ihrer offenen, lachenden und positiven Art. Sie war immer „der Mittelpunkt“ unserer Zusammenkünfte.
    Wir sind sehr, sehr traurig, dass Ingrid nicht mehr unter uns ist. Wir werden unsere Freundin Ingrid vermissen, behalten Sie aber fest in unserer Erinnerung.
    Euch wünschen wir, dass ihr gemeinsam mit euren Familien, diese traurige Zeit bewältigt und immer an euer Elternhaus gerne denkt.

  34. Liebe Trauer-Familie,
    zum Tod von Ingrid spreche auch ich als Mitarbeiterin der Walldorfer Tafel mein herzliches Beileid aus.
    Ich wünsche euch Gottes Segen und viel Kraft für die Zukunft
    Edith Schmitt

  35. “ Und immer wird es mir ,
    Wenn ich Deinen Namen hören werde
    Einen kleinen Stich versetzen
    Mitten ins Herz “
    Viele schöne gemeinsame Stunden werden für immer in guter Erinnerung bleiben.
    Ingrid war mit ihrer lebensbejahenden und freundlichen Art ein besondere Mensch.
    Ihrer Familie gilt mein herzliches Beileid

  36. Liebe Familie und Angehörige von Ingrid,

    Ich habe lange Zeit mit Ingrid im Tafel zusammen gearbeitet. Ich teile eure Trauer herzlich. Ich kann bezeugen das sie ein sehr guter Mensch war und dass sie im Jenseits mit Gottes Willen ein schönes ewiges Leben erfährt.

  37. Lieber Oliver ,liebe Familie ,
    zum Tode eurer Mutter mein aufrichtiges Beileid . Inge wird auch in der Tafel-Gemeinschaft eine große menschliche Lücke hinterlassen ,die nicht zu schließen ist.

    “ Es ist schwer , einen geliebten Menschen zu verlieren , aber es tut gut , zu wissen ,wie viele Menschen ihn geschätzt haben “
    Anonym

  38. Lieber Oliver, auch bis Neuss erreichten uns diese traurige Nachricht. Sie war eine wundervolle Frau.

    Der Tod bringt Trauer,
    wenn er das Ende ist,
    er bringt Hoffnung,
    wenn er eine Wende ist.“
    „Der Tod ist nicht das Ende,
    nicht die Vergänglichkeit,
    der Tod ist nur die Wende,
    Beginn der Ewigkeit.“
    „Wenn wir dort sind,
    wo du jetzt bist,
    werden wir uns fragen,
    warum wir geweint haben.

    Peter und Alexnadra Victor

  39. Lieber Oliver, liebe Familie,
    unsere aufrichtige Anteilnahme
    zu eurem Verlust. In Gedanken sind wir bei euch.
    Dieter und Christine Heinen

Schreibe einen Kommentar zu Gerd Schneider Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.